René – Boldur-Kili

Boldur-Kili ist der junge, aufstrebende und neugierige Sohn von Iduna Ferun Baltrun.
Geboren im Land der Alemannen musste der Junge sehr früh erlernen, wie wichtig es ist, auf seine Familie zu achten.

Die Anfangsjahre des jungen Boldurs waren geprägt von einer positiven Kindheit. Als er mitbekam, welch negativen Einfluss und wie wenig Interesse der Gatte seiner Mutter auf ihn und an ihm hatte, baute er eine sehr innige Bindung zu seiner Mutter und Großmutter auf. Von Beiden lernte der Junge, wie wichtig es ist, für sich und jene da zu sein, die man liebt. .

Boldur ist ein lebensfroher, wissbegieriger Junge, der eine sehr innige Treue zu denen hält, die er mag. Sein Weg, den ihm die Götter auferlegt haben, fanden seine Mutter und auch Boldur durch die langen und vielen Reisen schnell heraus. Er war lange Zeit der einzige Beschützer seiner Mutter, jedoch zu klein und zu jung um alles zu verstehen und stets richtig zu handeln. Dennoch war er immer da und tat was er konnte um zu unterstützen. Die Bindung zu seiner Mutter wurde immer fester und oftmals das einzige was er hatte, wenn sie länger unterwegs waren.

Auch Boldur sollte Blendingur kennenlernen und ein Teil dieses Clans werden – der Jüngste von allen.
Er fand schnellen Anschluss in der Gruppe und sog das Wissen der älteren auf um sich selbst zu entdecken und zu erfahren, wohin sein Weg wohl führen sollte. Die verschiedenen Eindrücke die Boldur sammelte, halfen ihm dabei, seine Talente zu finden und zu festigen. Er fand Interesse am Handwerk aber auch an kreativen Dingen und der Kunst des Bogenschießens.

Es sollte sich nach kurzer Zeit herausstellen, das Boldur eine gute Chance hatte, ein sehr guter Bogenschütze zu werden. So manches mal half er dabei, dass das Abendessen zu Tische kam, indem er mit anderen Mitgliedern des Clans auf die Jagd ging und sich dort als große Hilfe erwies.

Da der junge Boldur, grade mal 12 Monde alt, noch nicht wusste wie er mit seiner Stärke und seinem Beschützerinstinkt umgehen sollte, geriet er des öfter in Konflikte mit anderen. Durch die Geduld die alle mit ihm hatten, konnte er oftmals eine andere und bessere Sichtweise für die Situationen bekommen.

Er hat viele Eigenschaften der Mutter mitbekommen, die ihm eines fernen Tages mächtiger machen werden, als seine Mutter.

Nachdem auch er Thorstein kennenlernte, war seiner Mutter klar, dass der Krieger auch in seinem Leben eine große Rolle spielen sollte.
Er sollte ihn lehren mit seiner Kraft umzugehen, seine Fähigkeiten im Kampf auszubauen und zu unterscheiden, wann ein Kampf unumgänglich ist und wann nicht.

Boldur hat einen, von Abenteuer geprägten, Weg vor sich.
So möge seine Reise, unter dem Schutz der Götter beginnen …